Gewerbebaukultur | ZB vor Ort in Wittlich

Gesprächsabend in der Wittlicher Kultur- und Tagungsstätte Synagoge

Gewerbebauten sind Zweckbauten, die zumeist kostengünstig und effizient errichtet werden. Wir möchten Aufmerksamkeit auf die baukulturellen Dimensionen des Gewerbebaus lenken: Nicht selten prägen die Bauwerke durch die randständigen Lagen von Gewerbegebieten den ersten Eindruck, den Orts- oder Stadteingang. Neben dieser Funktion als Aushängeschild bieten Gewerbebauten große Potenziale, um die Herausforderungen des Klimawandels anzugehen: Große Dachflächen, geschlossene Fassaden und wenig genutzte Freiflächen eigenen sich z.B. für die Implementierung von Photovoltaik oder für eine Begrünung – hier kann ein Beitrag zur Energiewende, zur Kontrolle lokaler Aufheizung, zum Regenwassermanagement und nicht zuletzt zur Förderung der Biodiversität geleistet werden.

Foto: GHBA Industrieplaner und Architekten

Das Zentrum Baukultur  lädt herzlich ein zum Gesprächsabend  |  Gewerbebaukultur | Dienstag, 20. September 2022, 18.30 Uhr in der Kultur- und Tagungsstätte  Synagoge | Himmeroder Str. 44 | 54516 Wittlich

Begrüßungstalk
Joachim Rodenkirch, Bürgermeister der Stadt Wittlich
Doris Ahnen, Finanz- und Bauministerin, Ministerium der Finanzen Rheinland-Pfalz
Dr. Ulrich Link, Vorstand der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)

Vorträge
Susanne Smolka, Projektkoordinatorin Gewerbegebiete im Wandel, Stadt Remscheid (angefragt)
Grün statt Grau – Gewerbegebiete im Wandel

Sven Bickel, Architekt BDA, GHBA Industrieplaner und Architekten, Mainz  Gewerbebaukultur                                                                                                                                               

Moderation
Dr. Björn Hekmati, Leiter Zentrum Baukultur

ANMELDUNG

Termin

Dienstag, 20. September 2022 | 18.30 Uhr

Kultur- und Tagungsstätte Synagoge | Himmeroder Str. 44 | 54516 Wittlich

Veranstalter:

Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz

Schreibe einen Kommentar


4 + = zehn