Willkommen beim Blog zur Regionalen Baukultur

Stimmen und Stimmungen – Beteiligen Sie sich am virtuellen Dialog Baukultur! Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz lädt alle Interessierten ein, sich am aktuellen Dialog zur regionalen Baukultur zu beteiligen. Der Blog ist Plattform für Initiativen, Veranstaltungen und Meinungen. Machen Sie mit, engagieren Sie sich für

Mehr Baukultur…!

Gesprächsabend | Szenografie auf der Bühne und im Stadtraum

Szenografie ist die Kunst der Inszenierung im Raum, sie ist auf der Bühne ebenso wie in der Stadt Ausdrucksmittel und Kulturtechnik. Bühnenbilder und architektonische Insze-nierungen bilden Narrative zum Zeitgeist und beziehen Stellung zu politischen und gesellschaftlichen Themen. Sie inspirieren sich dabei wechselseitig. Gemeinsamkeiten und Unterschiede der dramaturgischen und architektonischen Raumproduktion werden im Gespräch beleuchtet.

„Cardillac“ von Paul Hindemith, Regie: Robert Tannenbaum, Dirigent: Graville Walker.
Eine Aufführung des Theater Freiburg Juni 1992 © Gerd Friedrich

Begleitend zur Ausstellung „Geschichten Raum geben“ lädt das
Zentrum Baukultur herzlich ein zum

Gesprächsabend | Szenografie auf der Bühne und im Stadtraum | Donnerstag, 30. September 2021, 18.30 Uhr

Begrüßung          Edda Kurz, Vizepräsidentin Architektenkammer Rheinlan-Pfalz

Einführung         Adeline Seidel, freie Architekturjournalistin

Im Gespräch     
Gerd Friedrich, Bühnenbildner und Kurator der Ausstellung
Thomas Dörfler, Bühnenbildner, Ausstattungsleiter, Pfalztheater Kaiserslautern
Oliver Langbein, Professor für Szenographie FH Dortmund, office for subversive architecture (osa)                            

Moderation           
Adeline Seidel, Architekturjournalistin

Gesprächsabend | Dramaturgie im Polarlicht

Foto: "Baumeister Solnes" von Henrik Ibsen. Eine Aufführung des Freien Schauspiel Ensembles Frankfurt im September 2009 (c) Felix J. Holland

Skandinavische Literatur auf deutschen Bühnen

Donnerstag, 23. September 2021, 18.30 Uhr

Der Themenabend behandelt Bühnenarchitekturen zu Theaterstücken nordischer Autoren wie z.B. Henrik Ibsen, August Strindberg und Lars Norén. Orientiert am diesjährigen Motto des Kultursommers Rheinlandpfalz „Kompass Europa: Nordlichter“ wirft der Abend damit ein Schlaglicht auf Kunst und Kultur der Länder Nordeuropas. Der Bühnenbildner Gerd Friedrich hat zusammen mit den Regisseuren Reinhard Hinzpeter und Hansgünther Heyme Stücke wie „Romersholm“, „Gustav Adolf“ oder auch „Nachtwache“ ausgestattet. Diese Arbeiten sind Bestandteil der Ausstellung „Geschichten Raum geben“, die Friedrichs Lebenswerk aktuell im Zentrum Baukultur zeigt. Kulturjournalistin Shirin Sojitrawalla erörtet mit Friedrich, Hinzpeter und Heyme das Zusammenspiel zwischen Bühnenbild und Inszenierung sowie aktuelle Tendenzen in der Interpretation historischer und zeitgenössischer Stücke an europäischen Bühnen. Die besondere Prägung nordeuropäischer Lebensart und ihr künstlerischer Ausdruck in Dramatik und Raumgestaltung stehen im Mittelpunkt des Gesprächs.

Foto: “Baumeister Solnes” von Henrik Ibsen. Eine Aufführung des Freien Schauspiel Ensembles Frankfurt im September 2009 (c) Felix J. Holland

Das Zentrum Baukultur lädt herzlich ein zum

Gespächsabend | Dramaturgie im Polarlicht | Donnerstag, 23. September 2021, 18.30 Uhr.

Begrüßung           Kulturstaatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck

Im Gespräch     
Alexander May, freier Regisseur und designierter Intendant der Burgfestspiele Mayen
Reinhard Hinzpeter, Regisseur und Leiter des Freien Schauspiel Ensembles Ff
Gerd Friedrich, Bühnenbildner und Kurator der Ausstellung                                

Moderation           
Shirin Sojitrawalla, Kulturjournalistin, Wiesbaden

Cybersicherheit | VHV Versicherung | Vortrag und Diskussion

Die Cyberkriminalität steigt weiter an, auch Planungsbüros sind hiervon mehr und mehr betroffen. Wir sprechen darüber, wie man sich vor diesen Angriffen schützen und im Vorfeld gut absichern kann, aber auch darüber, wie Verträge gestaltet sein sollten, um Cyberangriff-bedingte Verzögerungen im Bauablauf abzufedern. Auch die optimale Nutzungsweise von BIM-Systemen wird thematisiert. Ist die Vielzahl an externen Zugriffen auf sensible Gebäudemodelldaten Chance oder Risiko? Wer haftet, wenn die büroeigene Infrastruktur angegriffen wird? Und wo erhält man schnell Hilfe, wenn der Bauablauf durch einen Angriff in Verzug gerät?

Das Zentrum Baukultur und die VHV Versicherung laden herzlich ein zu

Vortrag und Diskussion | Cybersicherheit | Dienstag, 14. September 2021, 18.30 Uhr.

Begrüßung            Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Vorträge                 BIM-Systeme – Chancen und Risiken
                               Andreas Pilot, Architekt, BIM Manager, Darmstadt
                               Dr.Vladimirs Petrovs, Cyberversicherung, VHV Versicherungen

Diskussion            Dr. Vladimirs Petrovs,
                              Andreas Pilot,
                              Tobias Schneberger, mann+schneberger Architekten Mainz

Moderation           Dr. Björn Hekmati, Leiter Zentrum Baukultur

Alle Beiträge anzeigen