Willkommen beim Blog zur Regionalen Baukultur

Stimmen und Stimmungen – Beteiligen Sie sich am virtuellen Dialog Baukultur! Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz lädt alle Interessierten ein, sich am aktuellen Dialog zur regionalen Baukultur zu beteiligen. Der Blog ist Plattform für Initiativen, Veranstaltungen und Meinungen. Machen Sie mit, engagieren Sie sich für

Mehr Baukultur…!

News | Auslobung Bastel- und Lebkuchen-Bau-Wettbewerb

Mitgemacht! Wer baut den schönsten Turm?

Alle Jahre wieder suchen wir die schönsten Bastel- und Lebkuchen-Bau-Projekte!

Vorgemerkt! Das Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz lobt wieder seinen Lebkuchen-Bau-Wettbewerb aus. Wir suchen die schönsten und kreativsten Lebkuchen-Bau-Projekte unter dem Motto:
Vertikales. Hoch hinaus!
 
Führen Wege nach oben? Wird gestapelt oder rankt und wächst der Turm? Was erwartet uns in der Höhe? Wir sind gespannt!

Eingeladen, um die Wette zu backen, sind alle Menschen jeden Alters: Einzelpersonen, Familien, Schulklassen, Kindergarten- oder Jugendgruppen und Vereine, Teams aus Freunden, Kollegen oder Kommilitonen etc.

Weitere Informationen, Auslobung und Teilnahmeunterlagen finden Sie hier.

Foto: Jana Gregorczyk

Bodenpolitik | Ware oder Gut?

©Berit JägerIn Rheinland-Pfalz kostet ein Quadratmeter Bauland durchschnittlich 144 Euro, in Mainz bis zu 2000 Euro, Tendenz steigend. In Anbetracht der hohen Nachfrage auf dem Immobilienmarkt bei gleichzeitiger Knappheit von bezahlbarem Wohnraum stellt sich die Frage, wie verfügbares Bauland gerecht, gemeinwohlorientiert und nachhaltig verteilt und bewirtschaftet werden kann. Die Vielzahl bodenpolitischer Instrumente der kommunalen Selbstverwaltung gliedert sich in Planungshoheit, Baurecht, Steuerfindungsrecht, Investitionen und Eigentumsrechte. Die Effektivität dieser Steuerung ist von den lokalen Gegebenheiten ebenso abhängig wie von den Zielen und Strategien der jeweiligen Gebietskörperschaft. Aber reicht die Schlagkraft der vorhandenen Instrumente aus, um den veränderten Herausforderungen sozialverträglicher, nachhaltiger und resilienter Stadt- und Siedlungsentwicklung gerecht zu werden?

Foto: ©Berit Jäger

Das Zentrum Baukultur lädt herzlich ein zum

Gesprächsabend | Ware oder Gut? | Strategien der Bodenpolitik | Donnerstag, 25. November 2021, 18.30 Uhr.

Begrüßung          Felix Edlich, Leiter der Bauabteilung im FM RlP

Vorträge             

Prof. Dr. Laura Calbet, Fachgebiet Theorien und Methoden der Stadtplanung, Universität Stuttgart

Prof. Dr. Dirk Löhr, Mitglied im DASL-Ausschuss Bodenpolitik, Fachbereich Umweltwirtschaft/-recht -, Umweltcampus Birkenfeld der HS Trier

Im Gespräch     

Frank Böhme, Freier Stadtplaner Kaiserslautern, Vizepräsident AKRP

Christoph Kamplade, Stadtbaumeister, Landau in der Pfalz

Prof. Dr. Laura Calbet

Prof. Dr. Dirk Löhr

Klima und Biodiversität

Beiträge im privaten Wohneigentum

Artensterben und Klimaerwärmung sind globale und epochale Herausforderungen für uns alle, sie zwingen uns zum Umdenken und zum Handeln. Welchen Beitrag können private Wohnungs- und Hauseigentümer dabei leisten? Bewachsene Fassaden und Dächer, die Wärme dämmen und Schatten spenden; Gärten, die lokale Aufheizung mildern und Lebensräume für die Tierwelt schaffen; Entwässerungskonzepte, die Starkregen puffern und den Wasserverbrauch reduzieren – die Liste möglicher Maßnahmen ist lang. Ob freistehendes Einfamilienhaus mit Garten oder Eigentumswohnung im sanierten Altbestand, bei jeder Bauaufgabe können Klima und Biodiversität mitgedacht werden. Der Abend vermittelt einen Überblick über Maßnahmen für Bauwerk und Freiraum, zeigt gute Beispielprojekte und beleuchtet die Wirtschaftlichkeit.

Das Zentrum Baukultur und die LBS Landesbausparkasse Südwest laden herzlich ein zum

Gesprächsabend | Klima und Biodiversität | Beiträge im privaten Wohneigentum | Donnerstag, 4. November 2021, 18.30 Uhr.

Begrüßung          Gerold Reker, Präsident der Architektenkammer Rheinland-Pfalz

Vorträge             
Prof. Dr. Nicole Pfoser, Architektin, M.Sc. Landschaftsarchitektur,
Bundesverband GebäudeGrün (BuGG),
Professorin für Objektplanung an der HfWU Nürtingen-Geislingen
Dach- und Fassadenbegrünung

Klaus-Dieter Aichele, Landschaftsarchitekt bdla/dwb
BIERBAUM.AICHELE.landschaftarchitekten, Mainz/Frankfurt a.M.
Gärten: Natürlich schön – nachhaltige Freiraumgestaltung
im privaten und öffentlichen Umfeld

Im Gespräch     
Uwe Wöhlert, stv. Vorstandsvorsitzender LBS,
Prof. Dr. Nicole Pfoser,
Klaus-Dieter Aichele,
Das eigene Zuhause umweltfreundlich gestalten.  

Moderation           
Marcus Niehaves, ZDF WISO

Alle Beiträge anzeigen