Lebkuchen-Bau-Wettbewerb

Bild Lebkuchen-Bau-WB_Auslobung_Foto AKRP_353x188px

Auslobung des 7. Lebkuchen-Bau-Wettbewerb unter dem Motto: “Bauhaus 100”

Das klassische Lebkuchenhaus hat einen Spitzgiebel, einen Schornstein und ist in der Regel reich verziert. Aber geht es auch anders? Wie sieht ein solches “Backhaus” aus, dass sich die Devise der klassischen Architekturmoderne “Form follows function” zu eigen macht – und wie kann diese mit dem klassischen Baustoff Lebkuchen umgesetzt werden? Die Gründung des Bauhaus, einer der bedeutendsten Formenschulen der Moderne, jährt sich in diesem Jahr zum 100. Mal. Anlässlich die-ses 100-jährigen Jubiläums lobt das Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz seinen traditionellen Lebkuchen-Bau-Wettbewerb unter dem Motto “Bauhaus 100” aus. Bei der Interpretation des Themas ist die Kreativität der Teilnehmer/innen gefragt. Gesucht werden die schönsten Lebkuchen-Bau(haus)-Projekte.

Wir laden kreative “Lebkuchen-Architekten” aller Altersklassen zur Teilnahme ein – egal ob als Einzel-person oder in der Gruppe. Der Fantasie in Form und Farbe sind keine Grenzen gesetzt. Die
kleinen und größeren Baumeister dürfen alles verwenden, was essbar und in der Küche zu finden ist. Zahnstocher, Küchengarn oder Backpapier dürfen zur Unterstützung der Statik ebenfalls eingesetzt werden. Hilfsmittel aus der Werkzeugkiste und dem Hobbykeller (Klebstoffe, Lacke etc.) sind hin-
gegen nicht zugelassen.

Die besten Bau(haus)-Backmeister werden in mehreren Kategorien und Altersstufen gekürt und erhal-ten Geld- bzw. Sachpreise sowie jeweils eine Urkunde. Gekürt wird unter anderem das schönste Bau(haus)-Knusperhäuschen der ganz kleinen Baumeister (0 bis 6 Jahre). Auch in diesem Jahr wird zudem wieder das beste begleitende “Making-of”-Video prämiert.

Die eingereichten Back-Bauwerke werden im Rahmen der Finissage des Zentrum Baukultur am
12. Dezember 2019 prämiert. Neben der Präsentation aller Bauten und Filme, haben die Besucher die Möglichkeit ihren Favoriten mit einer Stimme für den Publikumspreis zu unterstützen.   

 

Auslobungsdetails Lebkuchen-Bau-Wettbewerb 2019

Prämierung
Es sind mehrere Preiskategorien für verschiedene Altersklassen vorgesehen, gekürt werden soll unter anderem das schönste Bauhaus-Knusperhäuschen der ganz kleinen Baumeister (0 bis 6 Jahre). Einen Preis für die Bauwerke wird eine Expertenjury vergeben. Außerdem stimmen die Besucher der Preisverleihung und Finissage über den Publikumspreis bei den Bauwerken sowie das beste “Making of”-Video ab. Die Preisverleihung und Finissage findet statt am 12. Dezember 2019, um 17 Uhr, im Zentrum Baukultur. Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde.

Teilnehmer
Eingeladen, um die Wette zu backen, sind alle Menschen jeden Alters: Einzelpersonen, Familien, Schulklassen, Kindergarten- oder Jugendgruppen und Vereine, Teams aus Freunden, Kollegen oder Kommilitonen etc.

Verwendete “Baustoffe”
Lebkuchenhäuser bestehen aus essbaren Bestandteilen. Neben Lebkuchen können das sein: Bonbons, Gummibärchen, Esspapier, Lakritz und Zuckerzeug aller Art. Mit Zuckerguss und Karamell wird geklebt und gemörtelt. Farbe kommt mit natürlichen Zutaten oder als Lebensmittelfarbe ins Spiel. Für eventuell erforderliche konstruktive Unterstützung benötigt, darf all das verwenden, was üblicherweise in der Küche im Zusammenhang mit Lebensmitteln zum Einsatz kommt: Zahnstocher, Spieße, Küchengarn, Backpapier und Ähnliches sind erlaubt. Keinesfalls zum Einsatz kommen dürfen Materialien aus dem Hobbykeller und der Garage wie Klebstoffe, Lacke, Metallteile – kurz alles, was die Essbarkeit des Lebkuchenhauses in Frage stellt. Im Zweifel entscheidet die Jury darüber, ob die Materialien zugelassen werden.
 
Erläuterungstext
Zum Bauwerk muss jeweils eine Kurzbeschreibung (maximal 2 DIN A4-Seiten) mit Angabe des Titels der Arbeit sowie des Namens/der Verfasser/innen eingereicht werden. Der Erläuterungstext zum Back-Bauwerk soll die Idee und die Umsetzung des Mottos “Bauhaus 100” beschreiben

“Making of”-Videos
Die Entstehung der Back-Bauwerke können in einem kleinen Film – einem “Making of”-Video – festgehalten werden. Die Länge des Videos darf maximal drei Minuten betragen. Zulässige Formate sind WMV, MPG / MPEG, MP4, AVI, MOV. Der Film muss auf einem Stick oder auf einer DVD, beschriftet mit Projekttitel und den Namen der Verfasser, eingereicht werden. Wichtigste Voraussetzung ist, dass die Videos auf der Finissage gezeigt werden können, um für das Public Voting zur Verfügung zu stehen.

Teilnahmeformular
Wir bitten um frühzeitige Anmeldung Ihres Beitrags: Das Teilnahmeformular zum Download.
Mit der Einreichung der Back-Bauwerke und / oder “Making of”-Videos sowie der Unterschrift auf dem Teilnahmeformular erklären sich die Teilnehmer mit der Veröffentlichung ihrer Wettbewerbsbeiträge auf der Internetseite des Zentrums Baukultur und der Architektenkammer Rheinland-Pfalz einverstanden und bestätigen die Urheberschaft am eingereichten Entwurf.

Abgabetermin und -ort
Die fertigen Lebkuchen-Bauhäuser sowie ggf. das “Making-of”-Video können zwischen dem 2. und dem 9. Dezember 2019 (außer Sa/So), zwischen 10 und 18 Uhr im Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz im Brückenturm (Eingang Straßenebene), Rheinstraße 55, 55116 Mainz, abgegeben werden. Postadresse: Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz, Postfach 1150, 55001 Mainz

Mit der Teilnahme erklären sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Verfahrensbedingungen des Wettbewerbs (nachzulesen auf dem Teilnahmebogen) einverstanden.

Ansprechpartnerinnen
Gina Reif, Telefon: 06131 / 3 27 42 13
Ina Li, Telefon: 06131 / 3 27 42 10
E-Mail: info@zentrumbaukultur.de 
Zentrum Baukultur Rheinland-Pfalz im Brückenturm Mainz
  

 Informationen zu den Wettbewerben der vergangenen Jahre finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar


1 × zwei =